Trageworkshop für werdende Eltern

In dem Workshop werdet ihr die Grundlagen und Hintergründe zum Tragen kennenlernen.

  • Worauf kommt es an?
  • Was bewirkt das Tragen beim Baby?
  • Wie lange kann man überhaupt tragen?

Dies sind nur einige der Fragen, auf die ihr Antworten bekommen werdet. 
Außerdem lernt ihr verschiedene Tragehilfen (Tragesysteme und Tragetücher) kennen und ihr werdet sie mit einer Tragepuppe ausprobieren. Wenn schon eine Tragehilfe oder Tragetuch vorhanden ist, dann bringt sie bitte mit.

 

Hebammenpraxis Südstadt
Samstag, 11.02.2023
Zeit: 10:00 - 12:00 Uhr
Dauer: 120 Minuten
Kursgebühr: Einzelperson 35,00 €, Paar 50,00 €
Bitte gebt bei der Anmeldung an, ob ihr allein oder zu zweit kommt
Anmeldung über mein Kontaktformular oder direkt über die Hebammenpraxis

 

 

Quelle: Ch. Handschug


Backpacker- Trage dein Baby auf dem Rücken

Dieser Workshop richtet sich an Trageeltern, die ihr Baby gern auf dem Rücken tragen möchten.
In einer Tragehilfe ist das möglich, wenn dein Baby den Kopf selbst halten kann.

Nach einem theoretischen Input zum Rückentragen, werden wir im Praxisteil das Anlegen eurer Tragehilfe auf den Rücken gemeinsam üben.
Du hast die Möglichkeit, deine Fragen zum Thema zu stellen. Am Ende des Workshops sollst du dich sicher und wohlfühlen, wenn du dein Baby auf dem Rücken trägst. 
Tragepuppen und eine kleine Auswahl an verschiedenen Tragehilfen werde ich bereitstellen, so das du zusätzlich die Möglichkeit zum Ausprobieren hast. Der Workshop richtet ausschließlich an das Tragen in einer Tragehilfe (Tragesystem), das Erlernen vom Rückentragen im Tragetuch ist in diesem Rahmen nicht möglich. Wenn das jedoch für euch interessant ist, Kontaktiert mich.

 

 

Babymoon Praxis (Capitolhochhaus)

Termin: wird demnächst bekannt gegeben
Uhrzeit: 13:00 - ca.14:30Uhr

Dauer: ca. 60 - 90 Minuten
Kosten: Einzelperson mit Baby 25,00€, Paar 40,00€

Bitte gebt bei der Anmeldung an, ob ihr allein oder zu zweit kommt
Anmeldung über mein Kontaktformular oder per Mail: mail@achtsamtragen.de

 

 

 

Quelle: Ch. Handschug